VOC Emissionsprüfkammer EK1000

Die Qualität der Innenraumluft in Fahrzeugen wird durch flüchtige organische Verbindungen (VOC), die von Fahrzeuginnenteilen und -materialien freigesetzt werden, stark beeinflusst.

Die Olfasense VOC-Emissionsprüfkammer EK1000 ermöglicht die Bestimmung der Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen unter präzisen Testbedingungen. Sie entspricht vollständig den Anforderungen der ISO 12219-4 und VDA 276.

Sie erfüllt außerdem alle Anforderungen der Herstellernormen GS97014-3 (BMW Methode), PN 780 (Porsche Methode), VCS 1027, 2769 (Volvo Methode) und PV 3942 (Volkswagen Methode).

Die VOC-Bauteilprüfkammer ist optional mit einer SHED-Funktion für Prüfungen gemäß GS-97014-2 erhältlich. Ebenso ist eine Fogging-Kühlvorrichtung nach VDA 276 und VCS 1027, 2769 (Volvo-Methode) optional erhältlich.

Die Emissionsprüfkammer wurde als Joint Venture mit der Firma CTS entwickelt. CTS ist einer der führenden Spezialisten auf dem Gebiet der Umweltsimulation. Ihre innovativen und technisch hochwertigen Produkte werden an die renommiertesten Industrieunternehmen weltweit geliefert, mit mehr als 12.000 verkauften Geräten im In- und Ausland. Zu den wichtigsten Kundensegmenten zählen die Automobilindustrie und ihre Zulieferer sowie Prüflabore.

Durch die Konsolidierung unseres Know-hows haben unsere Unternehmen die EK1000 VOC-Emissionsprüfkammer entwickelt. Die Ek1000 bietet unseren Kunden ein technisch und wirtschaftlich optimiertes Prüfkammersystem zur Bestimmung der Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen unter präzisen Prüfbedingungen.

VOC Emissionprüfkammer
VOC Emissionprüfkammer

Kernspezifikation

  • Präzise Einhaltung aller Normanforderungen an die Bauteilprüfkammer
  • Minimale Anhaftungsneigung
  • Eingehauster Rotor mit Antrieb über kontaktfreie Magnetkupplung und emissionsfreie Keramiklager (Drehzahl regelbar)
  • Bedienpanel zur Einstellung, Regelung, Überwachung und Aufzeichnung der Parameter: Temperatur, Feuchte, Massenstrom mit Exportfunktion auf USB-Stick
  • Beheizter Probenahmebaum, 4 Anschlüsse (z.B. Swagelok, Andere auf Anfrage) für ein breites analytisches Leistungsspektrum
  • Pflegeleichte Plug-and-Play-Befeuchtungseinheit

Normkonform nach

  • ISO 12219-4 (Bestimmung flüchtiger, organischer Emissionen aus Fahrzeuginnenraumausstattungsteilen)
  • VDA 276 (Bestimmung organischer Emissionen aus Bauteilen für den Kfz-Innenraum mit einer 1 m³-Prüfkammer)
  • GS97014-3 BMW Methode (Bestimmung flüchtiger, organischer Emissionen aus Bauteilen, Halbzeugen und Werkstoffe)
  • PN 780 Porsche Methode (Interieur – Emissionsverhalten)
  • VCS 1027, 2769 Volvo Methode (Bestimmung flüchtiger organischer Substanzen aus Fahrzeuginnenraumbauteilen/-systemen mit einer 1 m³ Emissionskammer)
  • PV 3942 Volkswagen Methode (Bestimmung organischer Emissionen aus Bauteilen für den KfzInnenraum; Emissionsprüfung)


Ist Ihre Methode nicht gelistet? Gerne überprüfen unsere Anwendungsexperten für Sie, ob die EK1000 den Anforderungen Ihres Prüfverfahrens entspricht. Sprechen Sie uns an!

Optional

  • SHED-Funktion für Prüfungen gemäß GS-97014-2 BMW-Methode (Emissionsmessung in SHED-Kammern. Bestimmung flüchtiger organischer Emissionen von Bauteilen, Halbzeugen und Materialien, die keinen Kraftstoff enthalten), sowie CARB-Vorschriften
  • Fogging-Kühlvorrichtung nach VDA 276 und VCS 1027, 2769 (Volvo-Methode)
  • ISO 16000-9 (Bestimmung der Emission von flüchtigen organischen Verbindungen aus Bauprodukten und Einrichtungsgegenständen)
  • EN 16516 (Bestimmung der Emission von flüchtigen organischen Verbindungen aus Bauprodukten)
  • EN 717-1 (Bestimmung der Formaldehydabgabe aus Holzwerkstoffen)
  • GEV Prüfmethode (Bestimmung der Emission von flüchtigen organischen Verbindungen aus Verlegewerkstoffen, Klebstoffen und Bauprodukten)

Video & weitere Bilder

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Referenzen

Was Kunden über die VOC Emissionsprüfkammer EK1000 sagen

Technische Daten

Technische Daten
Description
EK1000
Emission test space volume (usable)
1000 l (960 l)
Conditioning
Air jacket temperature conditioning
Temperature range
standard: room temperature plus 5° C to +130°C (emission test)

optional: from +15°C (e.g. SHED method)
Desorption
up to 210°C, adjustable
Temperature deviation over time
+/- 0.1 K to +/- 0.3 K
Temperature homogeneity spatially
+/- 0.1 K to +/- 0.5 K
Humidity range
5% rh to 80% rh (at 23° C)
Deviation in humidity over time
+/- 1% rh to +/- 3% rh
Air flow
1 to 12 l/min (fixed purging air)
Air exchange rate
approx. 0.1 to 2.0 chamber volume per hour (continuously adjustable via mass flow controller with optional high performance calibration +/- 0.3% of end value plus 0.5% of measurement value)
Air change control
electronic MFC (long-term stability < 1%)
Air velocity range (above test specimen)
0.1 - 0.5 m/s
Leak tightness
< 0.1% test space volume per min. at 1000 Pa overpressure
Test space (width x depth x height)
745 x 1735 x 745 mm
External dimensions (max.) (width x depth x height)
1263 x 2790 x 1980 mm
Weight
approx. 1200 kg
SPL
< 68 dB (A)
Rated capacity (max.)
8.2 kW
Electrical connection
400 V + 6 / -10%, 3/N, 50 Hz
Factory calibration (optional)
+23°C / 50% rh with max 1h-1 exchange rate and +65°C / 5% rh with max 0.4-1 exchange rate
Kontakt

    Datenschutzerklärung anzeigen
    Follow us

    Kennen Sie unseren Noseletter?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden zum Thema Geruch

    Anmeldung Noseletter

    oder folgen Sie uns auf