Olfasense Geruchsgütesiegel

Mit dem Olfasense Geruchsgütesiegel können Hersteller die geruchliche Leistungsfähigkeit ihrer Produkte demonstrieren

Das Olfasense Geruchsgütesiegel mit kombiniertem dauerhaftem Qualitätssicherungsprozess ermöglicht es Herstellern einzigartige oder besondere geruchliche Eigenschaften ihrer Produkte auszuloben und dies von unabhängiger Seite bestätigen zu lassen. So werden Verbraucher bei ihrer Kaufentscheidung unterstützt, da sie sich auf das unabhängige Urteil eines neutralen Gutachters verlassen können.

Nachfolgend werden die Vergabekriterien für die unterschiedlichen Olfasense Geruchsgütesiegel erläutert. Sprechen Sie noch heute mit uns, um das richtige Testdesign für Ihr Produkt-Versprechen zu entwickeln!

Olfasense Siegel Geruch Claim

Gütesiegel „Geruchsminderung“

Demonstrieren Sie geruchsmindernde Eigenschaften Ihrer Produkte

Das Olfasense Gütesiegel „Geruchsminderung“ mit kombiniertem dauerhaftem Qualitätssicherungsprozess ermöglicht es Ihnen, geruchsmindernde Eigenschaften Ihrer Produkte auszuloben und dies von unabhängiger Seite bestätigen zu lassen. So werden Verbraucher bei ihrer Kaufentscheidung unterstützt, da sie sich auf das unabhängige Urteil eines neutralen Gutachters verlassen können. Nachfolgend werden die Vergabekriterien für das Olfasense Gütesiegel „Geruchsminderung“ erläutert. Sprechen Sie noch heute mit uns, um das richtige Testdesign für Ihr Produkt-Versprechen zu entwickeln!

Vergabekriterien für das Olfasense Gütesiegel „Geruchsminderung“:

Produktversprechen, das wissenschaftlich geprüft wird 
Geruchsreduktion eines geruchsmindernden Produktes im Vergleich zu einem Standardprodukt.

Probenaufbereitung
Identische Probenaufbereitung des geruchsmindernden Produktes und des Standardproduktes unter Bedingungen, die der realen Nutzung möglichst nahekommen.

Probenbewertung
Humansensorische Geruchsbewertung des geruchsmindernden Produktes im Vergleich zu dem Standardprodukt mit Geruchsprüfern, die gemäß DIN EN 13725 selektiert und trainiert wurden.

Vergabe des Olfasense Gütesiegels „Geruchsminderung“

Das Olfasense Gütesiegel „Geruchsminderung“ wird nur vergeben, wenn die Unterschiede in der Geruchsreduktion des geruchsmindernden Produktes im Vergleich zu dem Standardprodukt signifikant sind. Die Signifikanz ist im Rahmen des Signifikanztests bei einem Konfidenzintervall von mindestens 95% (p-Wert < 5%) erreicht.

Als dauerhafter Qualitätssicherungsprozess wird das hierüber beschriebene Verfahren jährlich wiederholt oder sobald wesentliche Änderungen im Herstellungsprozess des geruchsmindernden Produktes vorgenommen werden.

Falls Sie Fragen zum Olfasense Gütesiegel „Geruchsminderung“ und den Vergabekriterien haben, senden Sie uns gerne eine Nachricht über pm@olfasense.com.

Olfasense Low Odour Seal

Gütesiegel „Geruchsarmes Produkt“

Demonstrieren Sie geruchsarme Eigenschaften Ihrer Produkte

Das Olfasense Gütesiegel „Geruchsarmes Produkt“ mit kombiniertem dauerhaftem Qualitätssicherungsprozess ermöglicht es Ihnen, geruchsarme Eigenschaften Ihrer Produkte auszuloben und dies von unabhängiger Seite bestätigen zu lassen. So werden Verbraucher bei ihrer Kaufentscheidung unterstützt, da sie sich auf das unabhängige Urteil eines neutralen Gutachters verlassen können. Nachfolgend werden die Vergabekriterien für das Olfasense Gütesiegel „Geruchsarmes Produkt“ erläutert. Sprechen Sie noch heute mit uns, um das richtige Testdesign für Ihr Produkt-Versprechen zu entwickeln!

Vergabekriterien für das Olfasense Gütesiegel „Geruchsarmes Produkt“:

Produktversprechen, das wissenschaftlich geprüft wird
„Geruchsarme“ Qualität eines potenziell geruchsintensiven Produkts im Vergleich zu einem Standardprodukt / einer Standardformulierung.

Probenaufbereitung
Identische Probenvorbereitung des geruchsarmen Produkts und des Standardprodukts unter Bedingungen, die der realen Nutzung möglichst nahekommen, beispielsweise unter Verwendung standardisierter Prüfkammerbedingungen.

Probenbewertung
Humansensorische Geruchsbewertung des geruchsarmen Produktes im Vergleich zu dem Standardprodukt mit Geruchsprüfern, die gemäß DIN EN 13725 selektiert und trainiert wurden.

Vergabe des Olfasense Gütesiegels „Geruchsarmes Produkt“

Das Olfasense Gütesiegel „Geruchsarmes Produkt“ wird nur unter folgenden Umständen vergeben.

Bei einem Vergleich eines geruchsarmen Produkts mit einer herkömmlichen Formulierung wird das Olfasense Gütesiegel „Geruchsarmes Produkt“ nur vergeben, wenn die Unterschiede in der Geruchsbewertung des geruchsarmen Produktes im Vergleich zu dem Standardprodukt signifikant sind. Die Signifikanz ist im Rahmen des Signifikanztests bei einem Konfidenzintervall von mindestens 95% (p-Wert < 5%) erreicht.

Bei einem Vergleich der Geruchsbewertung von „geruchsarmen“ Formulierungen mit einem zuvor definierten „geruchsarmen Produkt“ (siehe Definition oben) dürfen die 95% -Konfidenzintervalle der Analyseergebnisse keinen statistischen Unterschied aufweisen.

Als dauerhafter Qualitätssicherungsprozess wird das hierüber beschriebene Verfahren jährlich wiederholt oder sobald wesentliche Änderungen im Herstellungsprozess des geruchsarmen Produktes vorgenommen werden.

Falls Sie Fragen zum Olfasense Gütesiegel „Geruchsarmes Produkt“ und den Vergabekriterien haben, senden Sie uns gerne eine Nachricht über pm@olfasense.com.

Kontakt

    Datenschutzerklärung anzeigen
    Follow us

    Kennen Sie unseren Noseletter?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden zum Thema Geruch

    Anmeldung Noseletter

    oder folgen Sie uns auf