VOC Emissionsprüfkammer-System EK mRack

Das Olfasense VOC Emissionsprüfkammer-System EK mRack ermöglicht die Bestimmung der Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen unter präzisen Testbedingungen.

Das EK mRack entspricht, je nach Bauteilprüfkammergröße, vollständig den Anforderungen der ISO 16000-9, EN 16516, EN 717-1, sowie der GEV Prüfmethode.

Bei einer üblichen Prüfzeit von 28 Tagen ermöglicht das EK mRack mehrere, parallel laufende Prüfungen, was die Effizienz Ihres Laboralltags enorm steigert.

VOC emission test chamber rack system (31)

Kernspezifikationen

  • VOC-Emissionsprüfkammer Rack-System mit bis zu 6 Kammern
  • Verfügbare Kammevolumen: 110 l, 125 l, 225 l, 250 l (andere Volumen optional erhältlich)
  • Kompakt, robust, attraktiver Preis
  • „Emissionsfreie“ Prüfkammer
  • Hohe Genauigkeit aller normativen Parameter
  • Ein Flowsensor zur Dichtigkeitsprüfung, sowie ein Strömungssensor für die exakte Strömungsgeschwindigkeit über dem Prüfstück

Normkonformität

  • ISO 16000-9 (Bestimmung der Emission von flüchtigen organischen Verbindungen aus Bauprodukten und Einrichtungsgegenständen)
  • EN 16516 (Bestimmung der Emission von flüchtigen organischen Verbindungen aus Bauprodukten)
  • EN 717-1 (Bestimmung der Formaldehydabgabe aus Holzwerkstoffen)
  • GEV Prüfmethode (Bestimmung der Emission von flüchtigen organischen Verbindungen aus Verlegewerkstoffen, Klebstoffen und Bauprodukten)
VOC emission test chamber rack system (26)

Konfigurieren Sie Ihr EK mRack nach Ihren spezifischen Anforderungen

Das modulare Rack-System besteht aus einer Basiseinheit, an die entweder ein Kammer-Rack oder zwei Kammer-Racks angeschlossen werden können.

Jedes Rack kann mit bis zu 3 VOC Bauteilprüfkammern in den Größen 110 l, 125 l, 225 l und 250 l bestückt werden. Diese Größen sind flexibel kombinierbar. Damit können Sie sich Ihr EK mRack auf Ihre speziellen Bedürfnisse individuell zusammenstellen.

Die modulare Bauweise ermöglicht Ihnen darüber hinaus auch die nachträgliche Erweiterung auf ein zweites Kammer-Rack, sollten Sie sich zunächst nur für die Ausstattung mit einem Rack entschieden haben.

Das kompakte EK mRack ist so konstruiert, dass es auf Lenkrollen durch gängige Türgrößen gerollt werden kann. Dabei werden die einzelnen Kammer-Racks und die Basiseinheit einzeln angeliefert und können so am Aufstellort mit wenig Aufwand zusammengesetzt werden.

VOC emission test chamber rack system (15)

EK mRack Basiseinheit

  • Beidseitige Anschlussmöglichkeit eines Kammer-Racks mit je bis zu drei Prüfkammern
  • Steuerung für einen Massflowcontroller je Kammer zur Regelung des Luftwechsels
  • Individuelle Lüfterdrehzahlsteuerung für bis zu 6 Kammern
  • Zentrale Befeuchtungsregelung (30 bis 70% rel. H) für synchrone Konditionierung von bis zu 6 Kammern
  • Strömungssensor zur Überprüfung der Strömungs-geschwindigkeit über dem Prüfstück und Flowsensor zur Dichtigkeitsprüfung
  • SPS Steuereinheit inkl. Ethernet Schnittstelle
  • Touch Panel 15,6“; 1920 x 1080 Pixel
  • Integrierter zentraler Anschluss für Laborabzug für die Kammerabluft

Verfügbare VOC-Bauteilprüfkammern

  • Nutzraum (LxBxH) der verschiedenen Bauteilprüfkammern:
    • 110 l: 319 x 444 x 590mm
    • 125 l: 375 x 444 x 590mm
    • 225 l: 759 x 444 x 590mm
    • 250 l: 852 x 444 x 590mm
  • Edelstahlkammer mit Glastür
  • Minimale Anhaftungsneigung
  • Bedienfreundliche Türverschlüsse
  • Eingehauster Rotor mit Antrieb (Drehzahl regelbar)
  • Präzise Einhaltung aller Normanforderungen an die Bauteilprüfkammer
  • Prozessüberwachende Sensoren (Temperatur und Feuchte)
  • Massflowcontroller für die Zuluftregelung
  • Probenahmebaum mit einem Swagelok-Anschluss und drei Erweiterungsplätzen

VOC emission test chamber rack system (21)

VOC emission test chamber rack system (18)

Technische Daten

Allgemeine Angaben
Entwickelt und hergestellt
Olfasense GmbH, Made in Germany
Typ
EK mRack
Gewicht
bis zu 450 kg
Volumen Bauteilprüfkammern
110 l, 125 l, 225 l, 250 l (andere Größen auf Anfrage)
Technische Daten
Luftstrom
1 bis 10 l/min einstellbar je Kammer
Luftwechselrate
0,24 bis 2,4 h-1 einstellbar je Kammer
Luftwechselsteuerung
elektronische MFC (Langzeitstabilität <1%)
Luftgeschwindigkeitsbereich (über Prüfling)
0,1 bis 1,0 m/s einstellbar je Kammer
Betriebstemperatur
23°C (normkonform) muss am Aufstellort gewährleistet sein
Luftfeuchtigkeitsbereich
30 bis 70 % RH (bei 23 °C)
Erforderliche Reinluftzufuhr
15 l/min bei 2 bar
Stromversorgung
CEE7 (230V 50Hz)

Weitere Bilder

Kontakt

    Datenschutzerklärung anzeigen
    Follow us

    Kennen Sie unseren Noseletter?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden zum Thema Geruch

    Anmeldung Noseletter

    oder folgen Sie uns auf